COVID-19 - Coronavirus SARS-CoV-2

Der derzeitige Ausbruch des neu aufgetretenen Coronavirus SARS-CoV-2 (offizielle Bezeichnung der Erkrankung: COVID-19), der in Wuhan in der Provinz Hubei der Volksrepublik China begann, hat sich inzwischen weltweit verbreitet und stellt eine massive Bedrohung dar, deren langfristige Auswirkungen derzeit nicht annähernd verlässlich eingeschätzt werden können.

Am 11. März 2020 erklärte die WHO die COVID-19-Epidemie zu einer Pandemie.
Die Fallzahlen steigen weltweit und können in Echtzeit auf einer Website der Johns Hopkins University (Baltimore, USA; https://coronavirus.jhu.edu/) und in anderen Foren verfolgt werden. Eine kürzlich durchgeführte datengesteuerte Analyse aus der frühen Phase des Ausbruchs nimmt eine mittlere Basisreproduktionszahl (R0) von 2,2 bis 3,58 an. Von einer hohen Dunkelziffer ist auszugehen.

Übertragung
Das Virus wird über Tröpfcheninfektion, möglicherweise auch als Kontaktinfektion nach Berühren kontaminierter Oberflächen und anschließendem Berühren des Gesichts, übertragen. Bisherige Beobachtungen deuten auf eine mittlere Inkubationszeit von fünf Tagen (0–14 [24] Tage) hin. In dieser Zeit kann es bereits zu Übertragungen kommen.

Klinik
Der Anteil der mit SARS-CoV-2 infizierten Personen, die während des Infektionsverlaufs asymptomatisch bleiben, ist nicht endgültig bekannt, da asymptomatische Personen nicht getestet werden. Bei symptomatischen Patienten beginnen die klinischen Manifestationen der Krankheit normalerweise nach weniger als einer Woche.

Initial finden sich meist folgende Symptome: Fieber,trockener Husten, Fatigue, Hypersalivation, Dyspnoe, Muskel- und/oder Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Übelkeit und Erbrechen, Schnupfen, Diarrhö, Bluthusten und Ödem der Konjunktiven. Offenbar tritt auch bei einigen Patienten ein passagerer Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns auf.

Im weiteren Verlauf schwerer Erkrankungen kann es zu einer viralen Pneumonie, septischem Schock, schwerster Dyspnoe und der Notwendigkeit einer maschinellen Beatmung kommen. Herz-Kreislauf- und Lungenerkrankungen sowie Diabetes mellitus prädisponieren für schwere und evtl. tödliche Verläufe.

Therapie und Impfung
Stand 27. März 2020: Eine spezifische Therapie steht nicht zur Verfügung. An der Entwicklung von Impfstoffen wird intensiv gearbeitet.


Caspari

Präanalytik - Labortests - Interpretation

24,99 €
Softcover

Produktempfehlungen

Newsletter-Medizin-PublikationsTicker-Mockup.png
ecomed MEDIZIN PublikationsTicker

Der ecomed MEDIZIN PublikationsTicker informiert Sie über die wichtigsten und spannendsten Beiträge aus unseren medizinischen Publikationen aus allen Fachgebieten von A wie AINS bis U wie Umweltmedizin.

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

ecomed-umweltmedizin.de | ecomed-suchtmedizin.de