Covid-19 – Welche Gefahren bestehen für Schwangere?

Welche Auswirkungen hat das Coronavirus auf die Schwangerschaft?*

Es kann bei Schwangeren - aufgrund der physiologischen Anpassung und den immunologischen Änderungen – nicht ausgeschlossen werden, dass es zu einer erhöhten Empfänglichkeit für Infektionen durch SARS-CoV-2 kommt.

Aber die Studiendaten reichen aktuell nicht aus, um ein erhöhtes Risiko für schwere Krankheitsverläufe bei schwangeren Frauen zu belegen.

1. Schwangere SARS-CoV-2-Infizierte scheinen seltener Symptome zu entwickeln

  • Bei einer Screening-Untersuchung von 215 Frauen im 3. Trimenon wurden 33 Frauen (15 %) positiv getestet, aber nur vier (12 %) hatten Symptome.1
  • In einer anderen Studie entwickelten schwangere Frauen im Vergleich zur Kontrollgruppe seltener Fieber.2

2. Die Studien geben keinen einheitlichen Hinweis für einen schwereren Verlauf von COVID-19 bei Schwangeren:1, 3-5  

In einer multizentrischen Studie aus Großbritannien wurden 427 hospitalisierte schwangere Patientinnen mit Covid-19 im Vergleich zu 694 nicht infizierten Schwangeren untersucht5:

  • Die Mehrheit der mit SARS-CoV-2 infizierten und hospitalisierten schwangeren Frauen befand sich im späten zweiten oder dritten Trimenon. Dies lässt annehmen, dass sozial-distanzierende Maßnahmen in der späteren Schwangerschaft sinnvoll sind.
  • 40 schwangere SARS-CoV-2-Infizierte (9 %) mussten intensivmedizinisch behandelt werden (kein Unterschied zum Anteil von nicht-schwangeren Frauen im selben Alter).
  • Fünf schwangere hospitalisierte SARS-CoV-2-Infizierte verstarben (1,2 %).
  • 12 Säuglinge (5%) wurden positiv auf SARS-CoV-2-RNA getestet.

Weitere Studien haben relativ kleine Fallzahlen und müssen deshalb mit Vorsicht bewertet werden:

  • In einer schwedischen Untersuchung (n = 13) wurde festgestellt, dass das Risiko für eine intensivmedizinische Behandlung bei Schwangeren um das Zwei- bis Fünffache erhöht war.6
  • In einer Studie aus Wuhan kam es beim Vergleich von 31 schwangeren SARS-CoV-2-Infizierten zu 35 nicht-schwangeren SARS-CoV-2-Infizierten unter den Schwangeren signifikant häufiger zu schweren oder kritischen Krankheitsverläufen.7

3. Das Risiko der Hyperkoagulabilität bei Covid-19-Erkrankten Schwangeren ist erhöht

COVID-19 geht mit einer Hyperkoagulabilität einher. Da es auch in der Schwangerschaft physiologisch zu einer Hyperkoagulabilität kommt, sollte bei Schwangeren die Indikation zur Thromboseprophylaxe sorgfältig geprüft werden.8

* www.rki.de

Literatur

1Sutton D, Fuchs K, D’alton M, Goffman D. Universal screening for SARS-CoV-2 in women admitted for delivery. New England Journal of Medicine. 2020.

2Liu H, Liu F, Li J, Zhang T, Wang D, Lan W. Clinical and CT Imaging Features of the COVID-19 Pneumonia: Focus on Pregnant Women and Children. The Journal of infection. 2020.

3Yang Z, Wang M, Zhu Z, Liu Y. Coronavirus disease 2019 (COVID-19) and pregnancy: a systematic review. The journal of maternal-fetal & neonatal medicine : the official journal of the European Association of Perinatal Medicine, the Federation of Asia and Oceania Perinatal Societies, the International Society of Perinatal Obstet. 2020:1-4.

4Breslin N, Baptiste C, Gyamfi-Bannerman C, Miller R, Martinez R, Bernstein K, et al. COVID-19 infection among asymptomatic and symptomatic pregnant women: Two weeks of confirmed presentations to an affiliated pair of New York City hospitals. Am J Obstet Gynecol MFM. 2020:100118.

5Knight M, Bunch K, Vousden N, Morris E, Simpson N, Gale C, et al. Characteristics and outcomes of pregnant women hospitalised with confirmed SARS-CoV-2 infection in the UK: a national cohort study using the UK Obstetric Surveillance System (UKOSS). medRxiv. 2020:2020.05.08.20089268.

6Collin J, Bystrom E, Carnahan A, Ahrne M. Pregnant and postpartum women with SARS-CoV-2 infection in intensive care in Sweden. Acta obstetricia et gynecologica Scandinavica. 2020.

7Yin M, Zhang L, Deng G, Han C, Shen M, Sun H, et al. Severe Acute Respiratory Syndrome Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) Infection During Pregnancy In China: A Retrospective Cohort Study. medRxiv. 2020.

8Royal College of Midwives, Royal College of Paediatrics and Child Health, Public Health England and Public Health Scotland. Coronavirus (COVID-19) infection and pregnancy. London, UK: Royal College of Midwives, Royal College of Paediatrics and Child Health, Public Health England and Public Health Scotland; 2020 17.04.2020.


Produktempfehlungen

Newsletter-Medizin-PublikationsTicker-Mockup.png
ecomed MEDIZIN PublikationsTicker

Der ecomed MEDIZIN PublikationsTicker informiert Sie über die wichtigsten und spannendsten Beiträge aus unseren medizinischen Publikationen aus allen Fachgebieten von A wie AINS bis U wie Umweltmedizin.

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

ecomed-umweltmedizin.de | ecomed-suchtmedizin.de