Hakenwurminfektionen (Ancylostomiasis, Necatoriasis)

H. Mehlhorn

Auszug aus dem Handbuch der Infektionskrankheiten:

  1. Erreger: Zwei häufige Arten von Fadenwürmern: Ancylostoma duodenale, Necator americanus. Die Larven 3 von weiteren Arten bei Tieren gefährden den Menschen ebenfalls, führen aber nicht zur Infestation im Darm.
  2. Einstufung des Erregers nach Biostoffverordnung: Risikogruppe 2
  3. Vektor: Eine Übertragung durch Blut saugende Vektoren ist nicht möglich. Eine Verschleppung der Wurmeier durch Fliegen und Schaben aber sehr wohl. Die Infektion erfolgt aber meist im Freien durch Eindringen von Larven 3 in die Haut des Menschen.
  4. Epidemiologie: Starke Verbreitung in warmen Ländern mit niedrigem Hygienestandard.
  5. Übertragung: Penetration von freien Fadenwurmlarven (Larve 3) in die Haut von Menschen.
  6. Inkubationszeit: Nach einem Tag (bis 10 Tagen) erscheinen Hautsymptome, nach drei Tagen treten oft Lungensymptome auf und nach 14–21 Tagen kommt es zu einer Darm- bzw. allgemeinen Symptomatik.
  7. Krankheitsbilder:Die Schwere der Erkrankung ist abhängig von der Befallsstärke:
    • Hautsymptome (Dermatitis),
    • Lungensymptome (Husten, Pneumonie),
    • Darm- bzw. allgemeine Symptome (u.a. Blutstühle, Eisenmangelanämie).
    • Eingedrungene Larven von Tierhakenwürmern wandern als Larven in der Haut.
  8. Differenzialdiagnosen: Andere Darmerkrankungen.
  9. Labordiagnostik: Mikroskopischer Nachweis der Eier im Stuhl nach Einsatz von Anreicherungsverfahren.
  10. Therapie: Orale Gabe von Benzinidazolen sowie von Levamisol oder Pyrantel etc. Evtl. Eisensubstitution, Transfusionen.
  11. Gesetzliche Regelungen: Keine
  12. Bedeutung als Berufskrankheit: Anerkennung als Berufskrankheit bei Bergleuten, Tunnelbauern, Labormitarbeitern.
  13. Schutzimpfung: Keine (Impfstoffe sind aber in der Entwicklung).
  14. Amtliche Impfempfehlungen: Keine
  15. Prophylaxe: Meidung von potenziell mit Humanfäzes kontaminierten Wiesen etc. In den Tropen nicht barfuß oder mit unbedeckten Füßen laufen.

 

Zitierweise:
Mehlhorn H (2019). Hakenwurminfektionen (Ancylostomiasis, Necatoriasis). In: Meyer C (Hrsg): Handbuch der Infektionskrankheiten. Kap VIII–7.11, 83. Erg.Lfg., ecomed Medizin, Landsberg

Meyer

Epidemiologie, Diagnostik, Therapie, Prophylaxe, Gesetzliche Regelungen

Fortsetzungspreis‎ 229,99 €
Loseblattwerk zzgl. Aktualisierungslieferungen

Produktempfehlungen

Newsletter-Medizin-PublikationsTicker-Mockup.png
ecomed MEDIZIN PublikationsTicker

Der ecomed MEDIZIN PublikationsTicker informiert Sie über die wichtigsten und spannendsten Beiträge aus unseren medizinischen Publikationen aus allen Fachgebieten von A wie AINS bis U wie Umweltmedizin.

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

ecomed-umweltmedizin.de | ecomed-suchtmedizin.de