Impfungen bei Frauen mit Kinderwunsch

M. Röbl-Mathieu

Abstract aus Umweltmedizin – Hygiene – Arbeitsmedizin:

Hintergrund: Der Kinderwunsch ist ein zentrales Lebensthema und ein starker Motivationsfaktor für gesundheitsfordernde Weichenstellungen bei Männern und Frauen. Impfpräventable Infektionen vor und während der Schwangerschaft und in der Postpartalzeit sind mit erhöhten Risiken für die Gesundheit der Frau, den Schwangerschaftsverlauf und die Gesundheit ihres ungeborenen und neugeborenen Kindes verknüpft.

Methode: Orientiert am Standard-Impfkalender der STIKO werden die für Frauen mit Kinderwunsch relevanten impfpräventablen Infektionen dargestellt unter Berücksichtigung lebensphasenspezifischer, epidemiologischer und demografischer Besonderheiten.

Ergebnisse: Bereits vor der Kohabitarche sollten Impfungen gegen Hepatitis B und HPV-Infektionen abgeschlossen sein. Ein lückenloser Impfschutz gegen Masern, Röteln, Varizellen und Pertussis hat besondere Bedeutung für Frauen im gebärfähigen Alter, um schwere Erkrankungen der Mutter, Fehl- und Frühgeburten, kongenitale Virussyndrome sowie schwere Krankheitsverlaufe beim Neugeborenen und Säugling zu vermeiden. Zu beachten sind dabei auch der Impfschutz des häuslichen Umfelds sowie die Influenza-Impfung in der Schwangerschaft.

Schlussfolgerungen: Die Grundlage für den Schutz vor Auswirkungen impfpräventabler Erkrankungen auf die reproduktive Gesundheit der Frau und die Gesundheit ihrer Nachkommen ist die zeitgerechte Verabreichung der empfohlenen Standardimpfungen von Geburt an. Frauen im gebärfähigen Alter sind eine wichtige Zielgruppe für intensive Aufklarung und Impfberatung.

Schlagworte: Kinderwunsch, gebärfähiges Alter, impfpräventable Infektionen, kongenitale Virussyndrome, schwangerschaftsrelevante Infektionen

English Version:

Background: The wish to have children is a fundamental life topic and a strong motivational factor in setting the course for a healthy lifestyle for both men and women. Vaccine-preventable diseases which can occur both before and during pregnancy as well as during the postpartum period are associated with elevated risks at woman’s health and her pregnancy as well as to the health of her unborn or newborn child.

Method: Vaccine-preventable diseases that are relevant for women wishing to become pregnant are outlined according to the standard vaccination schedule recommended by The Permanent Commission on Immunization (STIKO) and take into account lifecycle-specific, epidemiologic and demographic aspects.

Results: Vaccinations against hepatitis B and infections with HPV should be completed before starting sexual activity. A gapless vaccinal immune protection against measles, rubella, varicella and pertussis is important for women of childbearing age in order to prevent severe maternal illness, spontaneous abortion and premature delivery, congenital virus syndromes and severe illness in neonates and infants. The vaccinal immune protection of the home environment and the vaccination against influenza during pregnancy are also recommended.

Conclusions: The basis for the protection against effects of vaccine-preventable diseases on women’s reproductive health and the health of their offspring is the timely administration of the recommended standard vaccines from birth. Women of childbearing age are an important target group for intensive vaccination counseling.

Key words: Wish for child, childbearing age, vaccine-preventable diseases, congenital virus syndrome, pregnancy-relevant infections

 

Zitierweise:
Röbl-Mathieu M (2018). Impfungen bei Frauen mit Kinderwunsch. Umweltmed – Hygiene – Arbeitsmed 23(5): 301 –310

Nowak / Herr / Eikmann / Steinmann / Panter

Journal of Environmental and Occupational Health Sciences

Preis für Jahresabo Deutschland (Print inkl. Online)‎ 261,99 €
Zeitschrift

Produktempfehlungen

PublikationsTicker-Newsletter.png
ecomed MEDIZIN PublikationsTicker

Der ecomed MEDIZIN PublikationsTicker informiert Sie über die wichtigsten und spannendsten Beiträge aus unseren medizinischen Publikationen aus allen Fachgebieten von A wie AINS bis U wie Umweltmedizin.

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

ecomed-umweltmedizin.de | ecomed-suchtmedizin.de