Organische Verbingungen/Glykolether

I. Mangelsdorf, H. Fromme

Den kompletten Artikel können Sie in unserem "Handbuch der Umweltmedizin" nachlesen

Zusammenfassung

Die in diesem Kapitel abgehandelten Glykolether und ihre Acetate sind Abkömmlinge der Stammsubstanzen Ethylen- und Propylenglykol, von denen viele industriell bedeutsame Verbindungen sind. Sie sind ausgezeichnete Lösemittel, die sich von anderen wichtigen Lösemitteln wie Alkoholen durch ihren höheren Siedepunkt unterscheiden. Sie werden in vielen Bereichen eingesetzt, die auch für eine Exposition von Verbrauchern relevant sind, z. B. in Farben, Kosmetika, Reinigungsmitteln und Gegenständen des alltäglichen Bedarfs. In der wissenschaftlichen Literatur sind bisher nur begrenzt Ergebnisse von Luftmessungen in der Außenluft und Innenräumen, wesentliche Expositionspfade, publiziert worden.

Wegen der hohen Hautresorption muss neben der inhalativen Exposition auch die dermale Exposition dieser Substanzen berücksichtigt werden. Vor diesem Hintergrund bietet sich das Human-Biomonitoring
der Glykolethermetaboliten im Urin als gut eingeführte Methode zur Bestimmung der Gesamtexposition an. Wirkungsbezogen wird davon ausgegangen, dass allgemein die Alkoxysäuren und insbesondere die Methoxy- und Ethoxyessigsäuren als die kritischen Metaboliten angesehen werden, die für die Mehrzahl der toxischen Effekte verantwortlich sind. Obwohl die Glykolether insgesamt eine eher mäßige Toxizität aufweisen, sind sie in ihrer Wirkung nicht zu unterschätzen, da es durch die hohe dermale Absorption bei Hautkontakt zu erheblichen Belastungen kommen kann, was früher insbesondere an Arbeitsplätzen zu beobachten war. Als kritische Effekte werden insbesondere die im Tierexperiment beschriebenen Wirkungen auf die Hoden und das blutbildende System gesehen. Auch in epidemiologischen Studien ergibt sich ein vergleichbares Wirkspektrum.

Zitierweise:

Mangelsdorf I, Fromme H (2021). Organische Verbindungen/Glykolether. In: Wichmann HE, Fromme H (Hrsg.), Handbuch der Umweltmedizin, Kap. VI-4, 69. Erg.-Lfg. ecomed Medizin, Landsberg

Wichmann / Fromme

Toxikologie - Epidemiologie - Hygiene - Belastungen - Wirkungen - Diagnostik - Prophylaxe

Fortsetzungspreis‎ 249,99 €
Loseblattwerk zzgl. Aktualisierungslieferungen

Produktempfehlungen

PublikationsTicker-Newsletter.png
ecomed MEDIZIN PublikationsTicker

Der ecomed MEDIZIN PublikationsTicker informiert Sie über die wichtigsten und spannendsten Beiträge aus unseren medizinischen Publikationen aus allen Fachgebieten von A wie AINS bis U wie Umweltmedizin.

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

ecomed-umweltmedizin.de | ecomed-suchtmedizin.de