Cannabis und Cannabinoide in der Medizin – praktische Hinweise zum therapeutischen Einsatz

Franjo Grotenhermen, Kirsten R. Müller-Vahl

| AINS | Suchtmedizin | Suchtmedizin

Den kompletten Artikel können Sie in unserer Zeitschrift "Suchtmedizin" nachlesen.

Zusammenfassung:

Nachdem der Deutsche Bundestag im Januar 2017 einstimmig die entsprechenden rechtlichen Voraussetzungen geschaffen hatte, dürfen seit März 2017 in Deutschland Cannabisblüten und Cannabisextrakte mittels Betäubungsmittelrezept ärztlich verschrieben werden. Unter definierten Voraussetzungen müssen die Kosten dieser No-label- oder Off-label-Behandlung von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Obwohl es in § 31 Abs. 6 Sozialgesetzbuch V heißt, dass Anträge auf Kostenübernahme „nur in begründeten Ausnahmefällen“ abgelehnt werden dürfen, liegt die Ablehnungsquote seit 2017 konstant bei 30–40 %. Eine Verschreibung per Privatrezept ist alternativ jederzeit möglich, sofern die Voraussetzungen des § 13 Betäubungsmittelgesetz erfüllt sind. Dieser Artikel bietet eine Übersicht über die verschiedenen Aspekte, die beim therapeutischen Einsatz von Cannabis und Cannabinoiden von Bedeutung sind, darunter mögliche Indikationen, mögliche Nebenwirkungen und Wechselwirkungen, beschreibt die rechtliche Situation in Deutschland und gibt praktische Hinweise zur Therapie mit cannabisbasierten Medikamenten.

English Version:

Cannabis and cannabinoids in medicine – practical advices for therapeutic use

After the German Bundestag unanimously created the corresponding legal requirements in January 2017, cannabis flowers and cannabis extracts may be prescribed by doctors in Germany by means of a narcotic prescription since March 2017. Under defined conditions, the costs of this no-label or off-label treatment must be covered by the statutory health insurance funds. Although § 31 para. 6 Social Code Book V states that applications for cost coverage may only be rejected “in justified exceptional cases“, the rejection rate has been constant at 30–40 % since 2017. A prescription by private prescription is alternatively possible at any time, provided that the requirements of § 13 Narcotics Act are met. This article provides an overview of the various aspects that are important in the therapeutic use of cannabis and cannabinoids, including possible indications, possible side effects and interactions, describes the legal situation in Germany and gives practical advice on therapy with cannabis-based medicines.

Zitierweise:

Grotenhermen F, Müller-Vahl KR (2022). Cannabis und Cannabinoide in der Medizin – praktische Hinweise zum therapeutischen Einsatz. Suchtmedizin 24(1): 15–22

Soyka / Haltmayer / Bruggmann / Krausz / Backmund / Walter

Addiction Medicine

Preis für Jahresabo Deutschland (Print inkl. Online)‎ 223,99 €
Zeitschrift

Produktempfehlungen

PublikationsTicker-Newsletter.png
ecomed MEDIZIN PublikationsTicker

Der ecomed MEDIZIN PublikationsTicker informiert Sie über die wichtigsten und spannendsten Beiträge aus unseren medizinischen Publikationen aus allen Fachgebieten von A wie AINS bis U wie Umweltmedizin.

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz | Datenschutz-Einstellungen

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

ecomed-umweltmedizin.de | ecomed-suchtmedizin.de