CANreduce 1.0 bis 3.0: Entwicklungen und Erkenntnisse eines webbasierten Selbsthilfeprogramms zur Reduktion des Cannabiskonsums

Michael P. Schaub, Nikolaos Boumparis 

| Suchtmedizin | Suchtmedizin

Den kompletten Artikel können Sie in unserer Zeitschrift "Suchtmedizin" lesen.

Zusammenfassung:

Das CANreduce-Programm stellt einen innovativen Ansatz zur Reduktion des Cannabiskonsums durch webbasierte Selbsthilfeprogramme dar. CANreduce wurde in mehreren Versionen kontinuierlich weiterentwickelt, wobei jede neue Version auf den Erfahrungen der vorangegangenen Versionen aufbaut. Die Wirksamkeitsstudie von CANreduce 1.0 (N=308) zeigte eine Reduktion des Cannabiskonsums mit kleinen Effektstärken, insbesondere bei Teilnehmern, die zusätzlich individuelle Chatsitzungen erhielten. CANreduce 2.0 (N=575) mit einem halb-automatisierten e-Coach-System zeigte eine signifikante Reduktion mit mittleren Effektstärken und wurde für verschiedene Länder adaptiert. Die Wirksamkeitsstudie zur achtsamkeitsbasierten CANreduce 3.0-Version befindet sich derzeit noch in der Rekrutierungsphase. Insgesamt hat sich CANreduce als wertvolle Ergänzung zu den traditionellen Suchthilfeangeboten erwiesen und unterstreicht die Bedeutung von webbasierten Selbsthilfeprogrammen in der Behandlung von Suchterkrankungen. Der schrittweise Ansatz, die kontinuierliche Forschung und die Anpassung des Programms zeigen, wie die Effektivität von webbasierten Selbsthilfeprogrammen für problematischen Cannabiskonsum verbessert werden kann.

From CANreduce 1.0 to 3.0: Development and findings of a web-based self-help programme for reducing cannabis use

The CANreduce program represents an innovative approach to reducing cannabis use through web-based self-help programmes. CANreduce has been continuously developed in several versions, with each new version building on the experience of the previous one. The efficacy study of CANreduce 1.0 (N=308) showed a reduction in cannabis use with small effect sizes, especially among participants who additionally received individual chat sessions. CANreduce 2.0 (N=575) with a semi-automated e-Coach program showed a significant reduction with medium effect sizes and was adapted for different countries. The efficacy study on the mindfulness-based CANreduce 3.0 is currently still in the recruitment phase. Overall, CANreduce has proven to be a valuable addition to traditional addiction services and underscores the importance of web-based selfhelp programmes in the treatment of addictive disorders. The step-by-step approach, continuous research and adaptation of the programme show how the effectiveness of web-based self-help programmes for problematic cannabis use can be improved.

Zitierweise:
Schaub MP, Boumparis N (2023). CANreduce 1.0 bis 3.0: Entwicklungen und Erkenntnisse eines webbasierten Selbsthilfeprogramms zur Reduktion des Cannabiskonsums. Suchtmedizin 25(5): 267-273

Haltmayer / Bruggmann / Krausz / Backmund / Walter / Soyka

Addiction Medicine

Preis für Jahresabo Deutschland (Print inkl. Online)‎ 239,99 €
Zeitschrift

Produktempfehlungen

PublikationsTicker-Newsletter.png
ecomed MEDIZIN PublikationsTicker

Der ecomed MEDIZIN PublikationsTicker informiert Sie über die wichtigsten und spannendsten Beiträge aus unseren medizinischen Publikationen aus allen Fachgebieten von A wie AINS bis U wie Umweltmedizin.

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz | Datenschutz-Einstellungen

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

ecomed-umweltmedizin.de | ecomed-suchtmedizin.de