Die Bedeutung der E-Zigarette für die Diversifizierung der Rauchentwöhnungsprogramme

Heino Stöver, Hans Haltmeyer

| Suchtmedizin | Suchtmedizin

Den kompletten Artikel können Sie in unserer Zeitschrift "Suchtmedizin" nachlesen.

Zusammenfassung

Ob E-Zigaretten ein nützliches Werkzeug zum Rauchstopp sind, ist in der Wissenschaft bis heute umstritten. In der Realität steigen aber kontinuierlich die Zahlen derer, die mithilfe dieses Produktes versuchen, sich das Rauchen von Tabakprodukten abzugewöhnen. Dieser Diskussionsbeitrag gibt einen Überblick über die aktuelle Forschung zur Frage ob und inwiefern E-Zigaretten tatsächlich beim Rauchstopp helfen können. Zwar besitzt auch die E-Zigarette ein gewisses Schadenspotenzial, insbesondere dann, wenn damit der Nikotinkonsum unnötig verlängert wird. Dennoch kann sie einen wichtigen Beitrag zur Schadensminimierung bei bestehender Nikotinabhängigkeit leisten, wenn der Umstieg von der Tabakzigarette auf die E-Zigarette vollständig gelingt. Daher sollte das Produkt auch in der wissenschaftlichen Diskussion als eine ernsthafte Alternative zu Nikotinersatztherapien (NET) Akzeptanz finden. Denn die E-Zigarette stellt eine weniger schädliche Aufnahmeform für Nikotin dar, die viele gesundheitliche Risiken des Tabakrauchens, wie bspw. die Aufnahme karzinogener Stoffe, stark reduziert. Aktuelle Studien und Übersichtsarbeiten deuten darauf hin, dass das Produkt beim Rauchstopp mindestens genauso effektiv sein kann wie eine herkömmliche Nikotinersatztherapie. Einzelne Studien weisen sogar eine erhöhte Effektivität der E-Zigarette bei der Unterstützung eines Rauchstopps nach. Die Beschäftigung mit der aktuellen Literatur zeigt aber auch, dass weitere hochwertige Forschung notwendig ist, um das Produkt und seine Eigenschaften noch besser zu verstehen. Im Sinne eines Harm-Reduction-Ansatzes (Schadensminderung) wäre es vernünftig, die E-Zigarette als Alternative zum Rauchstopp mit absoluter Nikotinkarenz einzusetzen. Eine schnellstmögliche Beendigung des erheblich gesundheitsschädlichen Rauchens von Tabak ist dabei zu priorisieren.

English Version:

Diversification of Smoking Cessation Programmes – the role of e-cigarettes

The question whether e-cigarettes are a useful tool for smoking cessation is part of an ongoing and highly controversial scientific debate. In practice, however, the number of people trying to quit smoking by using these products is steadily increasing. This discussion article provides an outline of the current state of research on the issue whether and to what extent e-cigarettes can help people quit smoking. Of course, e-cigarettes also have a certain potential for harm, especially if nicotine dependence is unnecessarily prolonged. Nevertheless, it can make an important contribution to harm reduction in nicotine consumption. Hence, the product should get treated as a serious alternative to nicotine replacement therapies (NRT) in the scientific discussion. Like NRT, e-cigarettes offer a less harmful way of consuming nicotine that greatly reduces many of the health risks associated with smoking, such as the absorption of carcinogenic substances. Recent studies and reviews suggest that the product can be at least as effective as nicotine replacement therapies in helping people quit smoking. Individual studies even demonstrate the increased effectiveness of e-cigarettes in supporting smoking cessation. Nevertheless, the review of the current literature shows that more high-quality research is needed to further understand the product and its properties. In terms of the harm reduction approach, however, it would be more appropriate to rely on e-cigarettes as well instead of uncompromisingly striving for immediate and complete nicotine abstinence. After all, in the process of quitting smoking, the fastest possible way to achieve this should be prioritized in order to minimize unnecessary health risks immediately.

Zitierweise:

Stöver H, Haltmayer H (2022). Die Bedeutung der E-Zigarette für die Diversifizierung der Rauchentwöhnungsprogramme. Suchtmedizin 24(2): 71–78

Haltmayer / Bruggmann / Krausz / Backmund / Walter / Soyka

Addiction Medicine

Preis für Jahresabo Deutschland (Print inkl. Online)‎ 223,99 €
Zeitschrift

Produktempfehlungen

PublikationsTicker-Newsletter.png
ecomed MEDIZIN PublikationsTicker

Der ecomed MEDIZIN PublikationsTicker informiert Sie über die wichtigsten und spannendsten Beiträge aus unseren medizinischen Publikationen aus allen Fachgebieten von A wie AINS bis U wie Umweltmedizin.

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz | Datenschutz-Einstellungen

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

ecomed-umweltmedizin.de | ecomed-suchtmedizin.de