Patientenzufriedenheit in der ambulanten Opioid-Agonistentherapie (OAT): Eine Querschnittsstudie

U. Hörhan, M. Silbernagl

| Suchtmedizin | Suchtmedizin

Den kompletten Artikel können Sie in unserer Zeitschrift "Suchtmedizin" nachlesen

Zusammenfassung:

Hintergrund: Der subjektiv empfundene Gesundheitszustand und die Patientenzufriedenheit, als eigenständige Kriterien zur Beurteilung von Merkmalen ärztlicher Versorgungsqualität, sind wichtige Parameter in der medizinischen Qualitätssicherung. In den letzten Jahren ist die Messung der Patientenzufriedenheit vermehrt in den Fokus der Forschung gerückt. Ergebnisse zur Patientenzufriedenheit in der Suchtforschung liegen jedoch nur unzureichend vor.

Methode: In dieser quantitativen Querschnittsstudie wurde die Zufriedenheit von Patienten in der ambulanten Opioid-Agonistentherapie in Niederösterreich mit dem ZAP-Fragebogen (Zufriedenheit in der ambulanten Versorgung – Qualität aus Patientenperspektive der Medizinischen Hochschule Hannover) erhoben.

Ergebnisse: Die Studienergebnisse zeigen, dass 94 % der Patienten mit ihrem Arzt und dem zuständigen Amtsarzt zufrieden waren (N = 601; 27 % weiblich; m = 35,98 Jahre). Ein Großteil der Befragten (91 %) zeigten sich mit dem Maß des Einbezugs in die Therapie (Partizipation) zufrieden. Über 80 % der Patienten fühlten sich im Rahmen der Opioid-Agonistentherapie über die Ursachen und den Verlauf der Erkrankung, die geplante Therapie sowie über die Wirkungen und Nebenwirkungen des verschriebenen Medikaments gut informiert. Nur 6 % der Befragten wussten nicht über ihren Hepatitis-C-Status Bescheid.

Schlussfolgerung: Patienten in der ambulanten Opioid-Agonistentherapie zeigen sich in der Interaktion mit dem Arzt und dem Amtsarzt zufrieden. Eine Erhebung in regelmäßigen Abständen kann Vergleichs- und Referenzwerte schaffen und Implikationen für die Forschung und Behandlung aufzeigen.

Patient satisfaction in outpatient opioid agonist (OAT) therapy: A cross-sectional study

Abstract:

Background: Patient-reported outcomes and patient satisfaction, as objective criteria for assessing the quality of care, are important parameters of medical quality assurance. In recent years, measurements of patient satisfaction have received increasing attention. However, evidence for patient satisfaction in opioid maintenance therapy is limited.

Method: The satisfaction survey was carried out using the ZAP questionnaire (satisfaction in outpatient care – quality from the patient perspective of the Hannover Medical School) in a sample of opioid-maintained patients in lower Austria.

Results: Findings display that 94 % of patients were satisfied with their doctor and the responsible public-health physician (N= 601; 27 % female; m = 35,98 years). Being able to actively participate in the therapy program was assessed positively by 91 % of participants. More than 80 % of patients felt well informed about the causes and course of the disease, the planned therapy, and the effects and side effects of the prescribed medication as part of the opioid maintenance therapy. Only 6 % of the respondents did not know their Hepatitis C status.

Conclusions: Patients in outpatient opioid agonist therapy are satisfied with the interaction with their doctor and the public-health physician. Regular assessment and data collection can be used to develop benchmarks which provide important implications for further research and treatment.

Zitierweise:

Hörhan U, Silbernagl M (2020). Patientenzufriedenheit in der ambulanten Opioid-Agonistentherapie (OAT): Eine Querschnittsstudie. Suchtmedizin 22(5): 195-204

Soyka / Haltmayer / Bruggmann / Krausz / Backmund / Walter

Addiction Medicine

Preis für Jahresabo Deutschland (Print inkl. Online)‎ 209,99 €
Zeitschrift

Produktempfehlungen

Newsletter-Medizin-PublikationsTicker-Mockup.png
ecomed MEDIZIN PublikationsTicker

Der ecomed MEDIZIN PublikationsTicker informiert Sie über die wichtigsten und spannendsten Beiträge aus unseren medizinischen Publikationen aus allen Fachgebieten von A wie AINS bis U wie Umweltmedizin.

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

ecomed-umweltmedizin.de | ecomed-suchtmedizin.de